Intelligente Gebäudesystemtechnik

Die Idee, Energie und Informationen mit getrennten Leitungen zu transportieren, war der Durchbruch bei der Entwicklung eines neuen technischen Standards. Alle Verbraucher (Aktoren genannt) die eine Spannung von 230 bzw. 400 V benötigen werden mit allen Befehlsgebern (Sensoren) über eine zusätzliche Schwachstromleitung miteinander verbunden. Die Verknüpfung aller Befehle und Steuerungen zwischen Aktoren und Sensoren erfolgt über programmierbare intelligente Bausteine unterschiedlicher Funktionalität zentral in Verteilungen.

Was ist KNX?

Nutzen von KNX?

Beispiele

Visualisierung

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok